Sonntag, 7. Juli 2013

.



Abhängigkeit, das war's doch, was dich an mir so faszinierte. Das ich jede deiner beschissenen Forderungen entsprach. Aber das war okay. Hannah konnte entarten, konnte sich ausleben. Herzergreifend, diese kleinen Momente in denen du das Leben an den Eier packst. Und nun? Ein ausgeglichener 7 Tage Zyklus. Was soll ich damit? Meine vulgaere Art, mein Dickkopf, der Sarkasmus, was von diesen Dingen interessierte dich am meisten? Oftmals schrieen wir uns an und spuerten gleichzeitig das unsdurchstroemende Adrenalin.

Wir haetten an einer Klippe stehen koennen und die Option nicht zu springen wuerde niemals existieren. Damals waren deine Haare noch schulterlang und dein Verstand über den Wolken.


Ich wich zurueck, und du hattest Angst.                             Keine Sorge, ich nahm nur Anlauf.





Kommentare:

  1. Die letzten zwei Sätze find ich besonders wow, super Schreibstil.
    Und schönes Lied übrigens. :)
    Das Bild hast du aber nicht gemacht, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass dir mein Schreibstiel zusagt.
      Nein, das Bild ist nicht von mir sondern von tumblr.

      Ich sollte das mit den Bildern noch irgendwo auf meinem Blog vermerken...

      Warum Anonym?

      Löschen
    2. Hab zwar n Blogspotkonto, bin allerdings eher stille Leserin ohne jeglichen Blogs geschweige denn meinem richtigen Namen usw.Und da ich selten kommentiere lasse ichs einfach direkt auf Anonym und nutze mein Konto nur zum Überblick über die, denen ich folge.
      Lg

      Löschen
  2. Dein Blog sagt "Auf die Fresse!", dein tumblr sagt "Heul, heul." Dein Blog gefällt mir besser.

    AntwortenLöschen
  3. verdammte scheiße, deine texte sind verstörend magisch.

    AntwortenLöschen
  4. inzwischen stellt sie es schon fest, der post ist etwas älter.
    aber sie findet es nicht schlimm, ich kann den ganzen tag sport machen und kaum essen, ihr macht es nichts aus. eine zeit lang wollte sie mich zum essen zwingen, hat es jedoch aufgegeben. ich bin mir aber sicher, dass wenn es zu extrem wird sie sich einmischen wird.
    teilweise glaube ich auch, dass meine freundinnen übertreiben.
    sie hat eingesehen, dass sie mit ihrer zu strengen erziehung keinen erfolg hat, inzwischen ist sie mega entspannt und lässt mich machen, was ich für richtig halte.
    sorry für's volltexten :D

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das mit den Träumen und den Gedanken habe ich auch schon gehört. Ich wünschte sie würden aufhören, aber sie werden immer schlimmer :/

    Deine Texte sind wunderbar ! :)

    AntwortenLöschen
  6. 'und spürten gleichzeitig das unsdurchströmende adrenalin'
    wow-
    ich mag deinen blog echt sehr gerne.
    danke für deinen kommentar und diesen kleinen sonnenschein am tag!

    AntwortenLöschen
  7. Wen fasziniert Abhängigkeit denn nicht? Ich beispielsweise bin abhängig von Literatur wie dieser. Faszinierend.

    AntwortenLöschen
  8. hallo :)
    ich habe mir einen neuen blog gemacht, schau doch mal vorbei ♥

    http://thinspocean.blogspot.de/

    AntwortenLöschen